Integrated Front-end Power System (IFPS)

Die RENK Front-End-Lösung besteht aus einem einstufigen Getriebe, einem oder mehreren Generatoren und den zugehörigen Frequenzumrichtern sowie den Transformatoren für die Verbindung mit dem Netz des Schiffes.

Entworfen für die Front-End-Installation, wo zwischen dem Hauptantrieb und der Schiffsschraube kein Platz für andere ZW-Lösungen ist. Da der Platz stirnseitig in den meisten Fällen auch begrenzt ist, verfügt das System über ein flaches Getriebe und spezielle kurze Generatoren.

Direkt auf der Vorderseite des Motors montiert benötigt das System keinen zusätzlichen Unterbau, was die Installationskosten reduziert. Das modulare Konzept erlaubt die Anpassung mehrerer Generatoren der gleichen Größe. Der Vorteil ist, dass die Nennleistung der Anlage ohne zusätzlichen axialen Raum von 500 kW bis 2.000 kW skalierbar ist.

Merkmale

Integrated Front-end Power System (IFPS)

Stirnseitig montierte Zapfwellen-Lösung

Verfügbare Zapfwellenleistung von 500 bis 2.000 kW

Flaches, einstufiges Getriebe mit hoher Übersetzung kombiniert mit einem kompakten Generator mittlerer Geschwindigkeit und einem Umrichter

Mehrfachantrieb: Anpassung mehrerer kleiner Generatoren möglich

Einfache und leichte Bauweise durch Standardteile

Die M/E-Zapfwelle ist der einfachste Weg, strengere EEDI-Ziele zu erreichen

Verringerung der CO2 -Emissionen im Vergleich zu herkömmlichen Zusatzaggregaten

Downloads

Weitere Produkte

Hybrid Antriebe

MARHY®

MARHY® kann auf jedem Schiffstyp mit Fest- oder Verstellpropeller (FPP oder CPP) mit einer Antriebsleistung von maximal 60 MW eingesetzt werden.

Zum Produkt

Produkte

Condition Monitoring

Der RENK Condition Monitoring ist ein hochmodernes Zustandsüberwachungssystem.

Zum Produkt

Relevante Branchen

Branchen

Kommerzielle Schifffahrt

Getriebe, Gleitlager und Kupplungen für die kommerzielle Schifffahrt.

Zur Branche

Ihr Ansprechpartner